Die einsamste und wildeste unter den toskanischen Inseln. Der legendäre „Graf von Montecristo“ ist wohl bekannter als die Insel selbst. Sie war das Jagdrevier der Familie Savoia, ist seit 1970 ein integrales Naturschutzgebiet und biogenetisches Reservat des Europarates.

Wilde Natur, umgeben von kristallklarem Meer, das ist der Traum eines jeden Reisenden. Um diese große Schönheit zu erhalten, ist es aber leider nicht möglich die Insel im Alleingang zu erreichen. Das geht nur mit einem Führer und der Erlaubnis der Forstbehörde von Follonica. Nicht mehr als 1000 Personen können jedes Jahr Montecristo besuchen. Haben Sie schließlich die Tagesgenehmigung, genießen Sie ausgiebig das Privileg, sich diese wundervolle Insel genau anzusehen. Aber Seien Sie vorsichtig, Sie dürfen dort nicht baden, vielleicht hat Tantalos die Insel gestreift . . .

Please follow and like us:
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial